Wozu meditieren?

Wozu meditieren?

Der Sinn deines Lebens besteht darin aufzuwachen. Du bist nicht hier, um einen guten Job zu haben, den Partner fürs Leben zu finden oder bekannt und berühmt zu werden. Du wurdest frei geboren und bewegst dich in diesem materiellen Spiel, um dich daran zu erinnern. Sämtliche Stationen deines Lebens sind Hilfestellungen dafür.

Sie kommen, sind da und lösen sich ins Nichts auf. Was bleibt, bist du. Aber was bedeutet diese Feststellung? Bis jetzt hast du das Gefühl, eine bestimmte physische Form zu sein. Du hast dich so sehr damit identifiziert, dass du gar nicht merkst, dass das nicht stimmt. Je mehr du auf der Ebene der körperlichen Sinne lebst, desto weniger spürst du diese leise Stimme in dir.

Die dir von deinem wirklichen Sein erzählt und dich an das erinnern möchte, was du vor deiner Geburt auf dieser Erde wusstest. Durch die Meditation kehrst du Stück für Stück in deine Wahrnehmung zurück. Obwohl sich im Außen zuerst nichts verändert hat, wirst du innerlich etwas anderes spüren. Stell dir vor, du gräbst ei-nen Garten um und machst zwei Fotos.

Eines vor dem Umgraben und eines danach. Dein Standort ist gleich, aber das, was dich umgibt, hat sich verändert. So lässt sich Meditation beschreiben. Du ziehst die Aufmerksamkeit von deinen Sinnesorganen ab und lässt sie innerlich wirken. Dann wirst du eine völlig andere Welt erleben.

Du kannst erkennen, wie die Dinge in jedem Moment aus der göttlichen Ordnung heraus ablaufen sollten. Du wirst verstehen, warum es im Außen völlig anders aussieht. Und was du tun kannst, um ein wenig mehr Licht auf die Erde zu bringen. Indem das Gute in dir zu leben beginnt. Dazu wird das Meditieren dich bringen. Wenn du dich darauf einlässt.